Fünftklässer aus Wallerstein am Recyclinghof

Fünftklässer aus Wallerstein am Recyclinghof

20.04.2017 von Ingetraud Wohlfahrt

Über Sortieren und Recyceln informierten sich Schülerinnen und Schüler der Moll-Berczy-Mittelschule Wallerstein am benachbarten Recyclinghof. Rektorin Edith Disselberger bedankte sich bei Ingetraud Wohlfahrt vom AWV für die kurzweilige und interessante Führung. Beim abschließenden Abfallquiz beteiligten sich alle Schülerinnen und Schüler mit Feuereifer und die Schulklasse gewann ein lustiges Umweltspiel.

Elektrogeräte werden kostenlos angenommen

Eingesammelte Elektrogeräte wie Kühlschränke, Mikrowellengeräte, Rechner und Monitore werden in schwäbischen und bayerischen Verwertungsbetrieben zerlegt und umweltgerecht verwertet. Dem AWV Nordschwaben ist daran gelegen, dass diese Abfälle nicht ins Ausland gelangen, wo eine unsachgemäße Handhabung zu Schäden für Mensch und Umwelt führen kann. So enthalten Elektrogeräte neben verwertbaren Materialien auch Schadstoffe wie Blei und Quecksilber, die fachgerecht entsorgt werden müssen und nicht ins Grundwasser gelangen dürfen.

Komposterde als regionales Produkt

Die Kinder erfuhren, dass der AWV Nordschwaben aus Grünabfällen selbst Komposterde herstellt, die regional vermarktet und auf allen Recyclinghöfen angeboten wird. Ein 35l-Sack mit Komposterde kostet nur 2,50 Euro. Dabei ist die AWV-Erde torffrei, was einen Beitrag zum Schutz seltener Biotope darstellt. Schließlich waren die Kinder erstaunt, dass auf allen 44 Recyclinghöfen jährlich rund 30.000 Tonnen Materialien eingesammelt und recycelt werden.

Zurück