Führung am Kompostplatz in Oettingen

Führung am Kompostplatz in Oettingen

23.04.2018 von Ingetraud Wohlfahrt

Obst- und Gartenbauverein Mönchsdeggingen mit Emmi Gehring informiert sich über Kompost.

Auf Initiative von Emmi Gehring, Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Mönchsdeggingen trafen sich 13 Vereinsmitglieder am Recyclinghof Oettingen. Hier wird am angegliederten Grünsammelplatz aus regionalen Grünabfällen, wie Gras, Laub, Moos und kleinen Zweigen wertvolle AWV–Komposterde hergestellt. Es werden also nicht, wie oft irrtümlich vermutet, Bioabfälle aus der Biotonne verwertet. Guido Schöffer vom AWV, der für den Vertrieb des AWV-Kompostes zuständig ist, erläuterte Sammlung, Verwertung und Anwendung des fertigen Naturproduktes. Dabei wurden viele praktische Tipps zur richtigen Anwendung des Kompostes gegeben.

Offene Mietenkompostierung

Das wertvolle Naturprodukt wird in Oettingen, wie auch in Rain am Lech und Gundelfingen/Lauingen mittels offener Mietenkompostierung hergestellt. Das Kompostmaterial wird mit dem Radlader zu trapezförmigen Mieten aufgehäuft. Diese Mieten werden mehrmals umgesetzt, damit alle Bereiche gut durchmischt und belüftet werden und eine ausreichende Hygienisierung erzielt wird. So werden Temperaturen von bis zu 80 Grad Celsius erreicht mit dem Effekt, dass die Komposterde keimfrei ist.

RAL-Gütezeichen Kompost

Die AWV-Komposterde enthält wichtige Pflanzennährstoffe für ein gesundes Wachstum und verbessert den Boden. Sie ist frei von Torf und ohne zusätzlichen Mineraldünger ausgestattet. Der AWV gewährleistet die Qualität des Kompostes durch kontinuierliche und unabhängige Überwachung. Kunden erkennen dies am RAL-Gütesiegel der Bundesgütegemeinschaft Kompost.

Wo erhältlich?

Die kostengünstige und güteüberwachte Komposterde aus eigener Herstellung ist auf allenRecyclinghöfen des AWV erhältlich und sauber und handlich in Säcke abgepackt. Ein 35l- Sack mit Komposterde kostet 2,50 Euro. Am Recyclinghof Gundelfingen/Lauingen, Oettingen und Rain am Lech kann der Grüngutkompost auch lose abgeholt werden. Hier werden pro Kubikmeter nur 16,- Euro an Gebühren erhoben. Ein besonderer Service des AWV: der mitgebrachte Hänger wird kostenlos beladen.

Zurück