Kostenlose Annahme von Kunstoffgegenständen

Kostenlose Annahme von Kunstoffgegenständen

12.07.2018 von Ingetraud Wohlfahrt

Auf allen Recyclinghöfen werden ab sofort kostenlos Kunstoffgegenstände wie z.B. Wäschekörbe, Eimer und Gartenmöbel angenommen.

 

Foto: Fotolia

Kostenlose Kunststoffsammlung - Auf allen Recyclinghöfen des AWV

Ab sofort nimmt der AWV Nordschwaben auf allen Recyclinghöfen in den Landkreisen Donau-Ries und Dillingen kostenlos Kunststoffgegenstände an, die bisher im Sperrmüll landeten. Die eingesammelte Kunststofffraktion wird bei einer regionalen Recyclingfirma verwertet. Damit will der AWV zum Thema Plastikvermeidung und -Recycling sensibilisieren.

Das wird kostenlos angenommen

Auf den großen Recyclinghöfen stehen Abrollcontainer für die Sammlung des Plastikabfalls bereit, während auf den anderen Recyclinghöfen kleinere Umleerbehälter aufgestellt sind. Im Schaukasten an jedem Recyclinghof hängt eine Sortierliste für die Sammlung von Hartkunststoffen aus.

Kostenlos angenommen werden folgende Gegenstände aus Plastik: Klappboxen, Wäschekörbe, Schüsseln, Eimer, Gießkannen, Kanister und Fässer, die leer und gereinigt sind, Mülltonnen, Gartenmöbel, Schirmständer und sonstige Aufbewahrungs- und Transportgegenstände.

Das gehört nicht in die Sammlung

PVC-Kunststoffe, Rohre und Schläuche, Kabelkanäle, Farbeimer mit Restinhalten, Rollläden, Helme, und Fußbälle gehören gegen Gebühr zum Sperrmüll bzw. können über die Restmülltonne entsorgt werden. Netze von z.B. Siloballen werden bei der Silofoliensammlung angenommen. Elektrogeräte mit Kunststoffgehäusen, wie z.B. Rechner oder Kinderspielzeug mit Elektronik gehören in die kostenlose Elektrogerätesammlung. Verpackungen aus Plastik wie z.B. Shampooflaschen, Joghurtbecher und Plasiktüten von Nudeln gehören wie gewohnt in den gelben Sack.

 

Zurück