Plastik vermeiden und recyceln

Plastik vermeiden und recyceln

20.11.2018 von Ingetraud Wohlfahrt

Um für das Thema „Plastik“ zu sensibilisieren, veranstaltete der AWV Nordschwaben einen Foto- und Ideenwettbewerb auf der AWV-Website. Einfach in die Galerie auf die AWV-Website gehen und sich Anregungen von den vielen Ideen holen!

Foto: Rainer Raizner "Gefährliche Idylle"

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Foto- und Ideenwettbewerbes zeigten enorm viel Phantasie, Kreativität und Einfallsreichtum im Umgang mit dem Thema „Plastikvermeiden und Plastikrecyceln“ nach dem Motto „Global denken, lokal handeln!“ So wurden Ideen vom Urlaub mitgebracht, wie z.B. der „Waschmittel Self-Service“. Hier bietet ein Discounter in Südtirol eine Abfüllstation für Waschmittel, Geschirrspülmitte und Weichspüler an. Unzählige Ideen gab es auch zum Upcycling. Da werden Mäppchen für Stifte, Boote, Futterhäuschen für Vögel oder Körbe und Vieles mehr aus Verpackungsmaterial hergestellt oder auch alte Regenschirme zu Plastiksäcken verarbeitet. Einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich auch Gedanken zu den Mengen an Plastik, die täglich anfallen, gemacht, so z.B. allein die Plastikeinbände von Heften in Schulen. Auch eine Bilderserie von der Plastikvermüllung der Donau beeindruckt. Unzählige Tipps um Plastik einzusparen wurden gegeben, z.B. eine Plastiktauschbörse, bei der Plastikgegenstände, die nicht mehr gebraucht werden, anderen weitergegeben werden oder der Tipp mit Korb oder Mehrwegtasche zum Einkauf zu gehen, um Plastiktüten zu sparen.

Übrigens, von den 10 ermittelten Ideen wurden extra Postkarten angefertigt, um den guten Gedanken weiter zu verbreiten! Die Postkarten sind kostenlos beim AWV, Donauwörth, Weidenweg 1 zu erhalten.

 

Viele Ideen zum UPCYCLING wurden eingesendet, also wie aus alten Verpackungen neue Gebrauchsgegenstände hergestellt werden können:

Stiftehalter und Stiftebox aus alten Plastikflaschen

Boote und Windlichter aus alten Tetrapaks

Mäppchen aus alten Chipstüten

Schuhbeutel aus alten Regenschirmen

Taschen aus alten Capri-Sonnen

Windspiel aus Plastikverschlüssen

Körbe aus Plastiktüten häkeln

 

FAZIT

Für Bürgerinnen und Bürger ist die Plastikvermüllung ein wichtiges Thema. Viele sehen in ihrem persönlichen Umfeld Möglichkeiten selbst etwas zu tun. Hierzu wurden viele Beispiele zum Plastikvermeiden genannt. Auch das Thema Upcycling, also alten Dingen nochmal einen neuen Wert zu geben, ist in. Für einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist wichtig, dass im Handel aber auch im privaten Bereich ein Umdenken einsetzt und jetzt für eine lebenswerte Zukunft Weichen gestellt werden.

 

 

 

Zurück