Schadstoffmobil wieder unterwegs: Start am 28. Februar

Schadstoffmobil wieder unterwegs: Start am 28. Februar

11.02.2020 von Güler Altunay

AWV entsorgt umweltgerecht

Foto: Firma Ernst - Frau Staub mit Kollegen 

Ab Ende Februar ist das Schadstoffmobil des AWV Nordschwaben wieder unterwegs. Im Laufe des Jahres fährt das Schadstoffmobil alle Gemeinden und Städte in den Landkreisen Donau-Ries und Dillingen an. Die Privathaushalte haben die Möglichkeit ihre Problemabfälle wie z.B. giftige Farben und Lacke, Abbeizmittel, Abflussreiniger, Autowasch- und pflegemittel, Backofenreiniger, Fleckentferner, Trockenbatterien und Akkus, Holzschutzmittel, Imprägniersprays, Insektenbekämpfungsmittel, Lösungsmittel, Unkrautvernichtungsmittel, Quecksilberthermometer, Waschbenzin, Zweikomponentenkleber und Spraydosen kostenlos abzugeben. Einzelne restentleerte Spraydosen können Sie auch in den Containerstationen für Altglas und Dosen einwerfen.

Alle Termine im Internet

Der erste Termin ist am Freitag, den 28. Februar das Schadstoffmobil hält in Möttingen, Nördlingen und in Oettingen. Am Samstag, den 29. Februar ist das Mobil in Glött, Villenbach, Zusamaltheim und am Recyclinghof in Gundelfingen/Lauingen. In Mertingen, Münster, Holzheim/DR, Wertingen und Höchstädt macht das Schadstoffmobil dann am Freitag, den 6. März Station. Samstag, den 7. März werden Haltestellen in Auhausen, Ehingen, Megesheim, Wallerstein und der Recyclinghof in Fremdingen angefahren. Am Freitag den 13. März hält das Schadstoffmobil in Asbach-Bäumenheim, Wemding und Monheim und am Samstag, den 14. März in Rain am Lech, Buttenwiesen und Genderkingen. Zum letzten Mal im März ist das Schadstoffmobil dann am Wochenende 20./21. März unterwegs. So werden am Freitag, den 20. März Problemabfälle in Bissingen, Dillingen und Harburg eingesammelt, am Samstag, den 21. März in Fünfstetten, Otting und Donauwörth.

Tipp: Alle Termine sind im Internet aufgeführt: www.awv-nordschwaben.de, dann Menüpunkt „Was entsorge ich wo?“, dann „Problemmüll“ anklicken. Außerdem sind die Termine für jede Gemeinde im gedruckten Abfuhrplan, der an alle Haushalte verteilt wurde, aufgeführt.

Wichtig beim Abgeben

Giftige Farben, Lacke und Flüssigkeiten lassen Sie bitte in den Originalbehältnissen und schütten keinesfalls verschiedene Substanzen zusammen, denn die verschiedenen Schadstoffe dürfen nicht mit einander vermischt werden. Außerdem stellen Sie bitte den Problemmüll auf keinen Fall vor dem Eintreffen des Schadstoffmobils ab, sondern übergeben die Kanister und Dosen persönlich dem Fachpersonal vor Ort. Um eine zügige und schnelle Annahme zu gewährleisten, ist es hilfreich, wenn die verschiedenen Behältnisse in eine Kiste gestellt werden und so abgegeben werden. 

Tipp: Füllen Sie nie giftige Flüssigkeiten wie z.B. Haushaltsreiniger in Getränkeflaschen ab. Trotz eventueller Beschriftung besteht ein hohes Risiko die Flasche mit einer normalen Getränkeflasche zu verwechseln mit möglichen schlimmen Auswirkungen auf die Gesundheit.

Das wird nicht angenommen

Asbesthaltige Abfälle gehören auf die Deponie Binsberg. Wand- und Abtönfarben entsorgen Sie bitte über die Restmülltonne oder als Sperrmüll. Außerdem gehören in die Restmülltonne: Ausgehärtete Farb- und Lackreste, Glühbirnen, Halogenlampen, Kosmetika und Körperpflegemittel.

Giftloser Haushalt

Tipps für weniger Chemie im Haushalt: Eine Wohnung ist keine Quarantänestation – der übertriebene Einsatz von Desinfektionsmitteln ist nicht notwendig und sogar schädlich für das Wohlbefinden. Bei Kalkrückständen in Duschköpfen und Wasserkochern wirkt Essigessenz befreiend und macht ätzende Chemie überflüssig. Gegen verstopfte Abflussrohre hilft eine Saugglocke aus Gummi. Am besten ist es Vorsorge zu treffen: Ein Sieb aus Metall oder Kunststoff hält den Abfluss frei.

 

Zurück